Allens op Krankenschien - Spielstoff

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allens op Krankenschien

Übersetzungen > Plattdeutsch
Originaltitel: It Runs In The Family
Lustspiel von Ray Cooney
Bearbeitung und Plattdeutsch von Manfred Hinrichs

Sommerfasssung:
4 Damen
6 Herren
ein Bühnenbild

Winterfassung:
5 Damen
7 Herren
ein Bühnenbild

Uraufführung: 24.11.1987
Yvonne Arnaud Theatre, Guildford
EA dieser Fassung:
13.11.2010 Ohnsorg Theater, Hamburg

Aufführungsrechte: VVB, Norderstedt

Krankenschien, Ohnsorg Theater, Hamburg 2010, Foto Jutta Schwöbel
Foto: Ohnsorg Theater, Hamburg 2010
Kritik & Meinung

Lachen, bis der Arzt kommt!
Ray Cooneys “Allens op Krankenschien” feiert im Ohnsorg-Theater umjubelte Premiere. Ein Gag jagt den anderen. Das Ensemble leistet Präzisionsarbeit, denn jeder Satz, jede Geste müssen sitzen, damit der Witz funktioniert. Alle Spieler haben offensichtlich ebensoviel Spaß an der tollen und zünftigen Ärzte-Hatz wie die Zuschauer.
Hamburger Abendblatt vom 16.11.2010

Lachen, bis der Arzt wiederkommt!
“Allens op Krankenschien” von Ray Cooney stärkt im Ohnsorg-Theater die Gesundheit durch Glückshormon-Ausschüttung. Mein Vorschlag für das nächste Gesundheitsreförmchen: Ohnsorg-Komödien auf Krankenschein.
Die Welt vom 16.11.2010

Mit Döör op un Döör to, mit Lögen hier un Verkehrtverstohn dor, mit Verkleden un Bedrögen, mit Whiskey un mit Soda suust twee höögliche Theaterstunnen an di vörbi. Een Stück ut’n Dullhuus. To Recht geev dat Bravos ... Bi Ohnsorgs gifft dat fix wat to’n Lachen, un Lachen, dat wussen ook al de olen Griechen, dat is gesund.
Gerd Spiekermann, NDR 90,3 vom 15.11.2010

"Allens op Krankenschien" ist eine Boulevardkomödie der extremen Sorte - völlig sinnfrei. Aber der Klamauk wird von Autor Ray Cooney meisterlich auf die Spitze getrieben.
Das Boulevardstück, das Manfred Hinrichs erst vor wenigen Jahren ins Plattdeutsche übersetzt hat, (wurde) tempo- und ideenreich dargeboten (und) sorgte am Sonnabend bei der Premiere im Kleinen Haus (Delmenhorst) für großes Gelächter. Das Publikum war begeistert. Immer wieder schallten laute Lacher durch das Kleine Haus. Die Zuschauer ... wurden zweieinhalb Stunden lang bestens unterhalten.
Heide Rethschulte im Weser Kurier vom 15.10.2012

Bei ... der Komödie "Allens op Krankenschien" reihten sich Gags temporeich aneinander. Aus dieser für Slapstick-Einlagen hervorragend geeigneten Vorlage haben die Regisseure ... ein abwechslungsreiches Geschehen entwickelt, bei dem sie die komödiantischen Qualitäten ihres Ensembles zur Freude der Besucher im voll besetzten Kleinen Haus geschickt in Szene setzten. Ein Feuerwerk aus Verwechselung und Rollentausch.
Helmuth Riewe im Delmenhorster Kreisblatt vom 15.10.2012

Dr. Rikus Mönkemöllers großer Tag ist gekommen: Er soll beim diesjährigen Neurologen-Kongress im Sankt Annen Krankenhaus einen wichtigen Vortrag halten. Dumm nur, dass seine ehemalige Geliebte Elfi plötzlich in der Klinik auftaucht: Die Krankenschwester verschwand vor 18 Jahren und neun Monaten ohne ein Wort. Nun hat sie eine Überraschung in Petto: Rikus’ erwachsenen Sohn! Der weiß zwar zum Glück nicht, wer genau sein Erzeuger ist, aber Arzt soll er sein, und diese Information genügt, um eine chaotische Suche zu starten. Mönkemöller muss ordentlich in die Trickkiste greifen, um den ganzen Schlamassel in den Griff zu bekommen und vor seiner Frau Marie-Luise und den Kollegen zu verbergen. Die allerdings werden, ebenso wie ein verwirrter Polizist und ein interessierter Patient, nur allzu bald von den Ereignissen überrollt und sind binnen kurzem selbst Teil der irrwitzigen Situation! Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen, und im Ärztezimmer herrscht heilloses Durcheinander! Und das alles gibt es - natürlich - auf Krankenschein!
Quelle: Ohnsorg-Theater, Hamburg

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü