Froonslüüd sünd stark - Spielstoff

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Froonslüüd sünd stark

Übersetzungen > Plattdeutsch
Originaltitel: Frauen sind stark
Lustspiel von Horst Pillau
Plattdeutsch von Manfred Hinrichs

3 Damen
2 Herren
ein Bühnenbild

Uraufführung:
1999 Komödie im Marquard, Stuttgart
EA dieser Fassung:
30.08.2009 Ohnsorg-Theater, Hamburg

Aufführungsrechte:
Ahn & Simrock, Hamburg

Froonslüüd, Ohnsorg Theater 2009, Foto Maike Kollenrott
Foto: Ohnsorg-Theater 2009

Kritik & Meinung

Över Mannslüüd un Froonslüüd in’t Büro is al allens seggt un schreven worrn? Dat mag woll ween, man so flott un so humorvull, un liekers so achtersinnig un verdüvelt wohr as in düt Stück von Horst Pillau is dat selten in’t Theater to beleven.
Gerd Spiekermann, NDR 90,3, 31.8.2009

Mit “Froonslüüd sünd stark” liefert das Ohnsorg-Theater einen rundum gelungenen Spielzeit-Auftakt: Außer den pointierten Dialogen macht vor allem perfektes Timing mit sich ständig steigerndem Tempo das Lustspiel zum kruzweiligen Abend.
Debra Skerra, Die Welt, 1.9.2009

Starke Frauen triumphieren in Pillau-Lustspiel ... mit der Satire auf Geschlechter-Rivalitäten im Job gelang ... ein amüsanter Durchstarter in die neue Saison.
Klaus Witzeling, Hamburger Abendblatt, 1.9.2009

Endlich: Das Ohnsorg startete jetzt in die neue Spielzeit - und wie! Spritzige Dialoge, großartige Schauspieler, klasse Bühnenbild. Danke liebes Ohnsorg für diese charmante, unterhaltsame Premiere.
Jan Kahl, BILD-Zeitung, 1.9.2009

Einfach klasse ist die Damenmannschaft, die hier - im Verbund mit den “Mannsleuten” - schwungvoll zu einem Abend der guten Laune aufspielt und die Zuschauer in zwei Stunden heitere Lustspielstimmung hineinreißt. Aller Kabbeleien zum Trotz sind sich in dieser Bürogemeinschaft alle herzlich zugetan. Höchst sympathisch daher dieser Ausflug in die Arbeitswelt.
Brigitte Scholz, Hamburger Morgenpost, 2.9.2009

Die ebenso selbstbewusste wie kompetente Claudia ist eine Frau der Tat. Bereits beim Vorstellungsgespräch erobert die attraktive, junge Frau Heiner Mohaupt, den Geschäftsführer eines kleinen TV-Senders, im Sturm und wird postwendend eingestellt. Sehr zum Leidwesen von Johanna, der langjährigen Chefsekretärin und Seele des Unternehmens, die zunächst einmal ihre Felle davon schwimmen sieht.
Dank Claudias Tatkraft steht der Sender schon bald überaus erfolgreich da, und die Powerfrau klettert die Karriereleiter unaufhaltsam nach oben. Und nachdem sich Johanna erst einmal an das flotte Tempo und den forschen Ton gewöhnt hat, läuft auch sie zur Höchstform auf, mobilisiert bislang schlummernde Talente und beschreitet, überaus erfolgreich, ganz neue Wege.
Und dann gibt es da noch die reizende Sekretärin Yvonne, der es mit durchaus überschaubarem Aufwand gelingt, sich einen vermögenden Manager zu angeln.
Mit Charme und Humor, Engagement und Gefühl zeigen sich drei Frauen von ihrer starken Seite!
Quelle: Ohnsorg-Theater, Hamburg


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü