Robin Hood - Spielstoff

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Robin Hood

Eigene Stücke > Kinderstücke
Freilichtspiel von Manfred Hinrichs

5 Damen
12 Herren
Kinder und Statisten
Verwandlungsdekoration

Uraufführung:
13.06.1992 Freilichtbühne Lilienthal
 

Aufführungsrechte:
Theaterverlag Karl Mahnke, Verden

Robin Hood, Freilichtbühne Lilienthal 2014
Foto © Freilichtbühne Lilienthal 2014
Kritik & Meinung

Im Wald, im finstern Räuberwald, da kann es auch vergnüglich zugehen, selbst wenn es der gefährliche Sherwood Forest ist - jedenfalls, wenn sich dieser Sherwood Forest in Lilienthal auf der Freilichtbühne befindet. Die Zuschauer ... hatten ihren Spaß bei der Premiere des Familienstücks "Robin Hood" von Manfred Hinrichs unter der Regie von Elke Ohlrogge, auch wenn das echt englische Ambiente am Schluss ein wenig sehr auf die Spitze getrieben wurde; es regnete nämlich kräftig ... "Der Himmel applaudiert mit", meinte ein Zuschauer - dafür hatte er auch allen Grund.
Johannes Kessels im Weser-Kurier vom 26.05.2014

Die Inszenierung des Klassikers ... begeistert das Publikum auf der Burg in Falkenstein. Glanzvolle Premiere im 43. Jahr der Falkensteiner Burghofspiele vor nahezu ausverkaufter Tribüne - ein Abend mit exzellenten Darstellern, die das diesjährige Familienstück "Robin Hood" nach Manfred Hinrichs-Bettinger in der Inszenierung von Anika Pinter und Bettina Schönenberg präsentiert haben. ... Herrlich spritzig und ideenreich ... ist das diesjährige Stück um Robin Hood und seine Bande. ... Das Publikum hat viel zu lachen. Die Texte sind gewürzt mit Situationskomik und mancher Witz kommt unerwartet, dass man erst schmunzelt, wenn es schon vorbei ist. ... Fazit: eine Premiere wie aus dem Bilderbuch, langanhaltender Beifall.
rto in der Mittelbayerischen vom 13.06.2018

Die bekannte Geschichte vom edlen Räuber Robin Hood mit den berühmten Hauptfiguren - Little John und Bruder Tuck, dem Sheriff von Nottingham und dem Guy of Gisborn und Lady Marian natürlich ...
12 Episoden, nicht nur voll spannender Räuberromantik, sondern auch ironisch und frech, ja manchmal kritisch und bissig und immer wieder turbulent und unterhaltend - und so ein Theatererlebnis für die ganze Familie.
Quelle: Theaterverlag Karl Mahnke


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü