Wat is mit Lisa? - Spielstoff

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wat is mit Lisa?

Übersetzungen > Plattdeutsch
Originaltitel: Piège pour un homme seul
Kriminalstück von Robert Thomas
Deutsch von Ernst Sander
Plattdeutsch von Manfred Hinrichs

2 Damen
4 Herren
ein Bühnenbild

Uraufführung:
1960 Theater Bouffes-Parisiens, Paris
EA dieser Fassung:
Oktober 2007 Glückstädter Speeldeel

Aufführungsrechte:
Ahn & Simrock, Hamburg

Wat is mit Lisa?, Fritz-Reuter-Bühne, Schwerin 2008
Foto © Fritz-Reuter-Bühne, Schwerin 2008

Kurz nach der Ankunft in einem einsamen Ferienhaus an der Küste meldet Michael Kommissar Knudsen völlig gebrochen das Verschwinden seiner ihm erst seit kurzem angetrauten Frau. Da er selbst der Mörder ist, verwirrt ihn die Ankündigung eines mysteriösen Pastors, er brächte ihm die Vermisste zurück. Bald steht dem entgeisterten Michael eine bestens über sein Privatleben informierte Fremde gegenüber ...
Quelle: Ahn & Simrock
Kritik & Meinung

... der Welterfolg “Die Falle” des Franzosen Robert Thomas ... ein herrliches Verwirrspiel, das schließlich auf effektvoll aufgelöst wird.
Ostsee Zeitung vom 16.05.2008

“Die Zeit arbeitet für mich”, das ist ein Lieblingssatz von Kommissar Knudsen, und nach gut zwei Stunden wissen die Zuschauer, was mit Lisa passiert ist. Man muss kein Kriminalist sein, um zu schlussfolgern, dass dem Premierenpublikum der Krimi Spaß gemacht hat - der Beifall bewies es.
Schweriner Volkszeitung vom 16.05.2008

Platt “satt” im theater itzehoe. Bei der Itzehoer Speeldeel sorgten drei Gastspiele für Abwechslung: Den optimalen Schlusspunkt setzte die Glückstedter Speeldeel mit dem Kriminalstück “Wat is mit Lisa?” von Robert Thomas (niederdeutsch: Manfred Hinrichs). Ein ... Krimi, fesselnd bis zur letzten Szene und mit unerwartetem Ausgang. Bis Kommissar Knudsen alles geregelt hat, vergehen zwei spannende Stunden - atemlose Still im Parkett.
Norddeutsche Rundschau vom 13.11.2008

"Wat is mit Lisa?" - Spannung bis zur letzten Sekunde
Ein Stück der Extraklasse hat das Niederdeutsche Theater Delmenhorst mit dem Kriminalstück "Wat is mit Lisa" auf die Bühne gebracht. Bei der Premiere ... hätte man in den letzten 30 Minuten eine stecknadel fallen hören können, so spannend war die Handlung.
Nordwest-Zeitung vom 7.10.2013

"Straßenfeger"-Qualitäten hat das Ensemble des Niederdeutschen Theaters Delmenhorst am Samstag vor ast ausverkauften Stuhlreihen im KLEINEN HAUS mit seiner gelungenen Premiere von "Wat is mit Lisa?" abgeliefert. Die Leistung des Laienensembles wurde mit minutenlangem Applaus belohnt.
Delmenhorster Kreisblatt vom 7.10.2013

Mit dem Kriminalstück "Wat is mit Lisa?" ist dem Niederdeutschen Theater Delmenhorst eine außergewöhnliche und ungewöhnliche plattdeutsche Bühnenproduktion gelungen, die unbedingt sehenswert ist.
Delme-Report vom 9.10.2013

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü