En Halfgott in Bredullje - Neues Projekt 1

Willkommen!Moin!Willkamen!

Direkt zum Seiteninhalt

En Halfgott in Bredullje

En Halfgott in Bredullje
Die Väter der Braut
Komedie von Erich Virch
Plattdüütsch von Manfred Hinrichs
De Lüüd
Dokter med. Friedrich (Fritz) Tiedje, 50
Irene Tiedje, Fritz sien Fro, 45
Julia Tiedje, Fritz sien Dochter, 19
Dokter med. Ottmar Köttner, 47
Viola Löffler, 45
Dokter med. Andi Löffler, Viola ehr Söhn, 25
Kevin Müller, Golfballdüker, 25
De Bühn
En fründlichen Ruum to'n Ophollen in dat Gästehuus von de fiktive Hamborger Michaelisklinik. An de Wannen feine Drucke, links en Sofa mit legen Disch, rechts en Disch mit Stöhl, achtern Regalen mit Tietschriften un Böker, bi de ok en Bibel steiht. En Döör föhrt links in 't Foyer, denn noch en rechts in en lütte Köök mit Koffimaschin, Köhlschapp un Geschirrschapp mit allens, wat de Gäst so bruukt. Achtern merrn, twee Stuffen hoch, de apen Togang to en Flur mit Finster, de na links un rechts to de Gästezimmers föhrt. Tiedjes wahnt links, Ottmar Köttners Zimmer liggt rechts.
Neeschierig worrn?
Dat Stück gifft dat bi: Karl Mahnke Theaterverlag, Hardenbergstraße 6, 10623 Berlin
Anfragen köönt ji ok hier.

Op YouTube köönt ji  jo en beten wat von dat Stück op Hochdüütsch ankieken.
Goot to weten
Damen3
Herren4
diverse -
Bühnenbild1
Uraufführung
29. April 2017
Komödie am Altstadtmarkt, Braunschweig
Erstaufführung dieser Fassung
free !
Üm wat dat geiht
Dokter Fritz Tiedje will Chefarzt warrn. Even töövt he mit Fro Irene in 't Gästehuus von de christlich Michaelisklinik dorop, to 'n Vörstellungsgespreek beden to warrn, as he sien Dochter Julia mit blanke Bost op dat Titelblatt von de Morgenzeitung wies warrt. Ottmar Köttner, sien Mitbewarver üm den Chefarztposten, hett dat Bild nettso to sehn kregen, dor sneet Julia sülvst rin, in 'n Sleep den verleevten Golfballdüker Kevin Müller. Tiedje verkloort Julia korthandig to Fro Müller. Düsse is woll Sinns en Ehe intogahn, will aver den jungen Dokter Andi Löffler. De stellt sik, knapp is he to 'n nee'n Swiegersöhn beropen, as Tiedjes butenbeens Söhn rut. Wieldes Tiedje de Hochtiet von de jungen Lüüd nu mit all Middel verhinnern mutt, kennt em Andis Mudder as ehren vermissten Leevsten wedder. Tiedje behaupt, he weer Köttner, seggt sien Fro Irene is Köttners oder ok de egen Leevste, gifft sien Snuurboort her un kümmt ünner en griechische Amphore, Irene will sik scheden laten, Andi driggt Röck, dat gifft dree blödig Nesen, de Sensatschoonspresse rückt an - un denn nimmt allens en ganz anner Dreih.
Dat seggt de Kritikers (to de hochdüütsch Opföhren):
Das Premierenpublikum in der Komödie am Altstadtmarkt hatte großen Spaß, wie Dr. Fritz Tiedemann, alias Kalle Pohl, auf der Bühne von einem Fettnäpfchen in das nächste schlitterte … Die Geschichte, die Tiedemann spinnt, könnte verrückter nicht sein.
Braunschweiger Zeitung

Virch gelang mit seiner Story ein großartiger Boulevard-Coup mit unvorhersehbaren Wendungen, aktuellen Bezügen und intelligenten Dialogen … eine wunderbare Mischung, die die Gäste im beinahe ausverkauften Haus der Stadt liebten, was sie mit großzügigem Zwischen- und Schlussapplaus belohnten … Die Notlügen, Ausflüchte und falschen Fährten kann das Familienoberhaupt bald selbst nicht mehr durchschauen, und so kommt es, wie es kommen muss: Alles fliegt auf. Jedoch anders als gedacht.
Aachener Zeitung
 
Mit der Komödie "Halbgott in Nöten" von Erich Virch startete die Theatersaison in Rheinberg. Das Publikum amüsierte sich köstlich. Spritzige und witzige Dialoge, überzeugend dargeboten, gaben das Tempo vor und sorgten für Spannung und Action auf der Bühne. Szenenapplaus war den Akteuren sicher.
RP Online

Die Theatersaison 2016/17 ist mit einem wahren Knaller zu Ende gegangen. Zum Abschluss gab es Kalle Pohl in einem Stück, das kein Auge trocken ließ.
Saarbrücker Zeitung
 

© spielstoff.de 1981 - 2022
Zurück zum Seiteninhalt