Kleine Leute, große Gauner - Neues Projekt 1

Willkommen!Moin!Willkamen!

Direkt zum Seiteninhalt

Kleine Leute, große Gauner

Kleine Leute, große Gauner
Komödie in fünf Akten von
Wilfried Dziallas und Manfred Hinrichs-Bettinger
Das Personal
Lisbeth Hartmann, Rentnerin, ca. 75 Jahre alt
Karl Hartmann, ihr Mann, etwa im gleichen Alter
Olaf Lebedicker, Immobilienmakler, 30 – 40 Jahre alt
Willi, Lebedickers Faktotum, groß, kräftig, primitiv
Chris Weber, Studentin, ca. 25 Jahre alt
Die Bühne
1. – 3. Akt: Das Wohnzimmer des Rentnerehepaars Hartmann in einer einfachen 3-Zimmer-Wohnung im 3. Stock eines ansonsten leerstehenden Hauses. Fenster zur Straße, Türen zur Küche, zum Flur (von dort zur Eingangstür und zum Badezimmer), zum Schlafzimmer und zum Gästezimmer. Nicht zu üppige Ausstattung mit Möbeln, Teppichen etc.
Pause
4. + 5. Akt: Das Wohnzimmer ist neu tapeziert, wenn auch nicht ganz fachmännisch. Zwei Stellen sind nicht tapeziert geblieben. Ein neuer Tisch, darüber eine neue Lampe an einer Schnur, eine neue Anrichte, zwei moderne, ungemütliche Sessel und zwei eintürige Schrankelemente, seitlich links und rechts neben einem freien Platz für ein zweitüriges Element, das noch nicht geliefert wurde.
Neugierig geworden?
Das Stück gibt es bei: Karl Mahnke Theaterverlag, Hardenbergstraße 6, 10623 Berlin
Anfragen können Sie auch hier.
Worum geht es
Jahrzehntelang haben Lisbeth und Karl Hartmann für ihre Etagenwohnung brav Miete bezahlt. Nun ist das Haus verkauft worden und die neue Eigentümerin, die Firma “Wohnglück & Partner GmbH und Co. KG” will umbauen zu Luxuswohnungen - und dabei stören die alten Mieter. Mit fiesen Tricks versuchen Makler Lebedicker und sein Faktotum Willi die Hartmanns zu vertreiben: Die Miete wird erhöht, der Müll wird nicht mehr abgefahren, Strom und Wasser werden abgedreht - ja, selbst vor dem Abtransport der Möbel schrecken die “großen Gauner” nicht zurück.
Aber die “kleinen Leute” geben nicht auf: “Diese Wohnung bleibt besetzt!” - Haben die Hartmanns doch mit ihrer Untermieterin, der Studentin Chris, eine große Hilfe im Kampf gegen den miesen Makler - oder doch nicht?
Gut zu wissen
Damen2
Herren3
diverse -
Bühnenbild1
Uraufführung
20. August 1992
Ohnsorg-Theater, Hamburg
© spielstoff.de 1981 - 2022
Zurück zum Seiteninhalt