Meine Frau, meine Freundin und die Königin von Grönland - Neues Projekt 1

Willkommen!Moin!Willkamen!

Direkt zum Seiteninhalt

Meine Frau, meine Freundin und die Königin von Grönland

Meine Frau, meine Freundin und die Königin von Grönland
Tailleur pour dames
Schwank von Georges Feydeau
Deutsch von Jutta Hohenstein
Hamburger Fassung von Manfred Hinrichs
Das Personal
Doktor Möhlmann
Isolde, seine Frau
Madam Suurbier, seine Schwiegermutter
Johann, sein Diener
Osterbloom, Hausbesitzer
Anton Schummer, Geschäftsmann
Sanne, seine Frau
Rosamunde Van-de-Straat
Fräulein Bommelmeier, ein leichtes Mädchen

Fotos: © Katholische Laienspielgruppe Heidesheim 2017
Die Bühne
1. und 3. Bild: Altona bei Hamburg. Das private Behandlungszimmer in der Wohnung von Doktor Möhlmann.
Hinten eine Tür zum Flur, daneben ein großes Fenster. Auf der rechten Seite hinten eine Tür in den Salon, vorn ein Tür in das Schlafzimmer des Doktors. Auf der linken Seite ebenfalls zwei Türen, die vordere führt in das Schlafzimmer von Isolde.
Einrichtung: Schreibtisch mit Stuhl, Wanduhr, zwei nebeneinander stehende Stühle, Sofa, weiteres Mobiliar nach Belieben; einige medizinische Gegenstände.

2. Bild: Die halbe Etage unterm Dach in der Seilerstraße 70. Die Tür im Hintergrund, bei der das Schloss aufgebrochen ist, führt zur Treppe. Links hinten eine Tür in die Küche.
Einrichtung: eine Schaufensterpuppe, zwei Stühle, ein Canapé, weiteres Mobiliar nach Belieben – z.B. ein Schneidertisch mit entsprechenden Requisiten.
Neugierig geworden?
Das Stück gibt es bei: Vertriebsstelle und Verlag GmbH, Buchweizenkoppel 19, 22844 Norderstedt
Anfragen können Sie auch hier.
Worum geht es
Doktor Möhlmann ist noch nicht lange mit seiner jungen Frau Isolde verheiratet und doch hat er ein Verhältnis mit einer Patientin angefangen, die mit Herrn Schummer verheiratet ist. Dieser hat wiederum ein Techtelmechtel mit Rosamunde, die Doktor Möhlmann von früher kennt, zwischenzeitlich jedoch mit Herrn Osterbloom verheiratet war um in bessere Kreise zu kommen, ihn aber bei erster sich bietender Gelegenheit wieder verlassen hat.
Unvorhergesehene Probleme und das plötzliche Auftauchen diverser Personen treiben Doktor Möhlmann in dem kaum nacherzählbaren Stück zu haarsträubenden Lügen, Ausreden und Schwindeleien um die Ehe mit seiner Frau und die seiner Freundin zu retten.
Ja, und dann hat ja auch noch die Königin von Grönland ein gehöriges Wörtchen mitzureden...
Gut zu wissen
Damen5
Herren4
diverse-
Bühnenbilder2
Uraufführung1887
Théâtre de la Renaissance, Paris
Erstaufführung dieser Fassung27. Oktober 2017
Theater auf der Aal, Aalen
Das sagt der Verlag:
In keinem seiner Stücke wird konsequenter und hartnäckiger gelogen, als in diesem meisterhaft durchkonstruierten Schwank des Meisters Georges Feydeau, dass von Jutta Hohenstein ins Deutsche übertragen und von Manfred Hinrichs bearbeitet wurde. Als Autor sehr erfolgreicher Komödien galt Georges Feydeau bereits bei seinen Zeitgenossen als Meister der leichten Komödie – dem Schwank. Auch heute sind seine Stücke, u.a. Der Floh im Ohr äußerst wirkungsvoll und beliebt, da sie u. a. die Doppelmoral des Bürgertums anprangern. So feierte dieser Schwank unlängst unter dem Titel De Floh in't Ohr im Ohnsorg Theater großartige Erfolge, in denen „die schadenfrohen Zuschauer vor Lachen nach Luft schnappen“ (17.01.2012; Hamburger Abendblatt). Manfred Hinrichs hat daher auch gleich eine plattdeutsche Fassung von Der Damenschneider unter dem Titel De Plünnenschoster erstellt, damit auch die niederdeutschen Bühnen diese wahnwitzige Lügenkonstruktion auf die Bühne bringen können. Denn Feydeaus Stücke zeichnen sich durch fast mathematische Konstruktionen aus, die sich mit großer Schnelligkeit ereignen und deren überragende Situationen sich in streng logischer Folge voneinander ableiten und damit nach wie vor das Publikum zum Lachen bringen.
 
Quelle: Vertriebsstelle und Verlag, Norderstedt
Das sagen die Kritiker:
Komödie sorgt für vergnügte Quietscher
"Schräg, kurzweilig und amüsant" lauteten die Reaktionen des Publikums am Freitagabend auf der STOA-Premiere der Komödie "Meine Frau, meine Freundin und die Königin von Grönland" von Georges Feydeau. [...] Das Ensemble des Theaters auf der Aal zeigte in drei Akten die Geschichte von Doktor Möhlmann im Hamburg des ausklingenden 19. Jahrhundert. [...] Der Stoff sorgte bei den Theaterbesuchern für viele Lacher. [...] Mit viel Applaus wurden die Schauspieler nach dem Vorhang belohnt.
Quelle: "freu" in der Schwäbischen Post vom 28.10.2017
© spielstoff.de 1981 - 2022
Zurück zum Seiteninhalt