Hopphei op 'n Heidhoff - Spielstoff

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hopphei op 'n Heidhoff

Übersetzungen > Plattdeutsch
(Na sowat !!!)
Originaltitel: Flying Feathers
Lust-Spiel von Derek Benfield
Deutsch von Wolfgang Spier
Plattdeutsch von Manfred Hinrichs

5 Damen
4 Herren
ein Bühnenbild

EA dieser Fassung:
04.11.1990 Ohnsorg-Theater, Hamburg

Aufführungsrechte:
Karl Mahnke Theaterverlag, Verden


Hopphei, NDB Neumünster 2015, Foto Michael Ermel
Foto: NDB Neumünster 2015
Kritik & Meinung

Ohnsorg: Herren wiehern und die Damen kichern
Es ist ein äußerst schlüpfriges Stückchen mit deftiger Situationskomik. Da wird auffallend viel nackte Haut ... gezeigt. Kesse und mehrdeutige Sprüche lassen ... den Verdacht aufkommen, man sei irgendwo auf St. Pauli.
Bild Hamburg vom 6.11.1990

“Tutti Frutti” an den Großen Bleichen
Derek Benfields “Na sowat!!!” (so der Ohnsorg-Titel) stürmisch gefeiert. Szenenapplaus noch und nöcher - am Ende stürmischer Beifall für Derek Benfields Farce. Ein sattes Vergnügen.
Hamburger Morgenpost vom 6.11.1990

Käfig voller Narren: "Na sowat!!!" bei Ohnsorg
Der Inhalt ist so vorsätzlich bekloppt - wie Autor Benfield gesteht, um der sorgenvollen Welt Heiterkeit zu verleihen - dass man ihn detaillierter kaum wiedergeben mag ... Leicht und locker und ohne den leisesten Tiefgang, dazu noch mit lauter unwahrscheinlichen Situationen.
Es wird durchweg gelacht.
Die Welt vom 6.11.1990

Hohe Gagdichte auf dem Heidhof
Zum Abschluss der Spielzeit darf beim Niederdeutschen Theater Delmenhorst noch einmal richtig gelacht werden. Bei "Hopphei op'n Heidhoff" geht es richtig rund. ... Selten hat es so viel Spaß gemacht, ein so sinnfreies Stück anzuschauen. ... Eine witzige Situation jagt die andere. Man wartet mit Spannung, was wohl als nächstes passieren würde. ... Das Publikum belohnte das Amateurtheater mit Profiqualität am Ende mit großem Applaus.
Heide Rethschulte im Weser-Kurier vom 11.3.2013



Für den Polizeipräsidenten Heinrich Petersen und seine sittenstrenge Schwester Selma soll es die wohlverdiente Sommerfrische werden. Doch die Idylle des friedlichen Heidehofes, der ihnen von ihrem kürzlich verstorbenen Bruder hinterlassen wurde, trügt. Erinnern doch Einrichtung und Personal nur wenig an das herkömmliche Tun eines biederen Landmannes. Und die erhoffte Ruhe wird immer wieder gestört durch scheue Herren und mal mehr, mal weniger bekleidete, hübsche Mägde. Dora Wienböker, die Verwalterin, hat den Bauernhof in einen Edelpuff verwandelt.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü